Ausgezeichnet als Musterdorf durch den "Service des Sites et Monuments" konnte das Dorf Lellingen seinen authentischen Charakter bis heute bewahren. Im Dorfkern sticht die oktogonale, dem Hl. Pierre geweite Kirche besonders hervor.

In den Wäldern und Lohhecken des "Pënzebierg" sowie im "Lohr" unweit der Ortschaft sprießen mit den ersten Strahlen der Frühjahrssonne die wilden Narzissen.

Diese auch unter dem Namen Lorblume oder Osterblume bekannte Pflanze welche zu den geschützten Arten gehört, ist ausschließlich hier zu finden.

In Lellingen, wo die Flüsse der Gemeinde, die Pintsch, die Lellgerbach und die Klerf zusammenfließen findet alljährlich am 23. Juni, dem luxemburgischen Nationalfeiertag, das Open Air Kunstfestival statt. Diese, über die Grenzen unseres Landes bekannte Veranstaltung unter freiem Himmel zieht alljährlich über 4.000 Besucher an.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Der Dorfkern und die Kirche

 
  Brücke über die Klerf
 

 

Go to top