Wilwerwiltz, im Zentrum des Kiischpelt gelegen, ist das administrative Zentrum und somit auch die Hauptortschaft der Gemeinde.

Der alte unter Denkmalschutz stehende Schlossturm inmitten des Dorfkerns zeugt von der Größe eines hiesigen schlossartigen Anwesens mit großer Vergangenheit. Auf der Radstrecke in Richtung Lellingen findet man die kleine, dem heiligen Willibrord geweihte, Kapelle welche einen Brunnen beherbergt.

Der Legende nach stieß der Hl. Willibrord an besagter Stelle seinen Stab in die Erde und eine Quelle begann zu sprudeln. Die Kirche in Wilwerwiltz ist ebenfalls dem Hl. Willibrord geweiht.

Eine riesige Bibliothek, bestehend aus rund 32.000 Werken, ist im "Haus Max Goergen" zu bestaunen. Ab 1954 bis zu seinem Tod im Jahr 1978, lebte hier der renommierte luxemburgische Autor Max Goergen, zusammen mit seiner Frau Aline Jacoby. Heute hat die Vereinigung "Sproochenhaus" hier ihren Sitz.

Der Bahnhof im Dorfzentrum ermöglicht den Einwohnern jede nationale und internationale Verbindung.


 

 

 

 

  Ansicht auf Wilwerwiltz

 
  Die Willibrorduskapelle in Wilwerwiltz
 

 

Go to top